Author's posts

In Zeiten wie Diesen

Es war nun schon sehr lange ruhig auf meiner Seite. Logisch, zum einen war es Winter, d.h. die Ruhezeit der Triathleten und zum anderen hatte ich aufgrund meiner viel zu langen Laufpause natürlich auch keine Winterlaufhighlights auf dem Plan. Worüber also zu berichten auf einer Sportlerwebsite? Genau da will ich ansetzen. Vor allem durch meine …

Continue reading

Noch mehr Support :-)

Ich freue mich sehr euch von einer weiteren Unterstützung berichten zu können. Seit einem guten halben Jahr trainiere ich sehr konzentrier mit Jörn von Grabe zusammen. Jörn hat es in kürzester Zeit geschafft meinen etwas “unorthodoxen” Schwimmstil wieder in die richtigen Bahnen zu lenken. Seitdem ich mit Ihm trainiere, schwimme ich 100m-Intervalle rund 15 Sekunden …

Continue reading

Verletzt

Normalerweise nutzt man die sozialen Medien um von seinen Erfolgen und den schönen Dingen des Lebens zu berichten. Aber was ist, wenn nicht nur die Erfolge, sondern überhaupt jegliches geregeltes Training seit nun mehr 14 Wochen nicht auf dem möglich ist? Klar am Anfang lässt nimmt man es relativ locker, und versucht sich mit Sätzen …

Continue reading

Von der Donau bis zum Lech… hatte ich nur beim Wetter Pech

So nun ist die Saison 2018 auch schon wieder vorbei. Ich bin nun schon seit 7 Jahren im Triathlonzirkus dabei und ich muss sagen es macht immer noch riesen Spaß. Andererseits bin ich jetzt auch froh, dass mein Wettkampfkalender erst wieder 2019 beginnt. Wie schon in meinen ersten Posts dieses Jahr beschrieben, habe ich dieses …

Continue reading

Ein kurzer Ritt durch 2018

Was bisher so geschah: von Läufen bei Minus 5 Grad, über 200km Einheiten auf Zypern, ein Halbmarathontag in meiner Geburtsstadt an dem meine Nichte gleichzeitig das Licht der Welt erblickte über eine Olympische Distanz mit einem 3,8km Schwimmen in der Elbe bei 13 Grad kalter Außentemperatur… Mein letzter Bericht ist nun schon eine Weile her. …

Continue reading

Harte Arbeit zahlt sich aus

Sicher kennt jeder seine stillen Träume bezüglich sportlicher Erfolge. Auf der einen Seite scheinen sie doch immer irgendwie realistisch und fragt man Kameraden so stimmen diese dem Vorhaben auch motivierend zu „das solltest du locker schaffen“…auf der anderen Seite macht einem die Uhr doch so oft einen Strich durch die Rechnung. Sicher findet man immer …

Continue reading

Er ist vorbei – mein Rennbericht des Ironman 70.3

Nachdem das Jahr etwas holperig gestartet ist, und die ersten Rennen nicht wirklich zufriedenstellend waren, habe ich einige Dinge geändert. Zum einen habe ich das Training mehr nach meinem Arbeitsalltag angepasst, da ich mein Trainig nun wieder selbst steuere, und habe zudem geschaut, dass ich regelmäßig zumindest einmal zum Bahntraining meines Leichtathletikvereins gehe. Zusätzlich habe …

Continue reading

34. Leipziger Triathlon – DM der Ärzte und Apotheker

Letztes Wochenende fanden im Rahmen des 34. Leipziger Triathlons die Deutschen Meisterschaften der Ärzte und Apotheker statt, die für mich – mit dem Deutschen Meister Titel  – sehr erfolgreich ausgingen. Einen schönen Rennbericht findet ihr auf der Website des MRRCs. Ergebnisse findet ihr auf der Website des Veranstalters: www.leipziger-triathlon.de oder in meiner Ergebnis-Rubrik. Anbei …

Continue reading

Zeit zum analysieren… ein Versuch…

Nun ist schon wieder eine Ewigkeit vergangen, seit meinem letzten Eintrag, aber dieses Jahr haben sich einfach die Prioritäten noch mehr zugunsten der Karriere in der Klinik entwickelt, als noch mehr Energie und Aufwand in meinen so geliebten Sport zu investieren. Ich bin nun im letzten Jahr meines Facharztes zum Plastischen Chirurgen angelangt. Langsam wird …

Continue reading

Meine personalisierte Version des 70.3 Ironman Salzburg 2016 Halbe Distanz – voller Einsatz

Wieso eigentlich Zell am See? Dieses Jahr habe ich vor allem Wettkämpfe ausgesucht, die ich leicht erreichen kann, so dass der Reiseaufwand verschwindend gering bleibt, damit der Wochenendwettkampfstress nicht den Alltagsstress noch übertrumpft. Manchmal musste ich allerdings Marco mit einem schönen Hotel locken, sofern der Wettkampf doch nicht direkt von München aus anfahrbar war. Aber …

Continue reading